Ziele erreichen – Wie du alles erreichst, was du dir vornimmst

Ziele erreichen – Wie du alles erreichst, was du dir vornimmst

Das Problem beim Ziele erreichen.

Wir alle kennen das doch – der 31.12. ist da und wir nehmen uns so viel für das neue Jahr vor. Weniger Süßkram wollen wir essen, mehr Sport machen, abnehmen, nicht mehr so viel Fernsehen und so weiter.

Mir ging es früher natürlich ähnlich. Auch ich habe mir so viel vorgenommen und im Endeffekt nichts umgesetzt. Mittlerweile geht es mir nicht mehr so. Alles was ich mir vornehme, setze ich auch um. Natürlich nicht immer zu 100%, da unerwartete Ereignisse vorkommen können, die man nicht beeinflussen kann. Wir können aber beeinflussen wie wir damit umgehen. Das Wichtigste ist sich nicht von seinem Ziel abbringen zu lassen und Herausforderungen auf dem Weg nicht als Probleme zu sehen, sondern als Gelegenheiten zu lernen und zu wachsen.

Heute möchte ich euch zwei Strategien mit auf den Weg geben, damit das Jahr 2019 zu dem Jahr wird, an dem ihr endlich eure Vorsätze einhaltet. Beide Strategien unterscheiden sich in der Herangehensweise etwas, sind sich aber sonst recht ähnlich.

Diese Strategien klappen natürlich das ganze Jahr und sind nicht auf Neujahr beschränkt. Doch die meisten neigen dazu sich Dinge für Neujahr vorzunehmen (oder für den nächsten Montag).

Aber was ist das Problem, weshalb Menschen ihre gesteckten Ziele nicht erreichen?

Das lässt sich pauschal natürlich nicht für alle beantworten. Meistens ist es jedoch so, dass es kein klar definiertes Ziel ist. Es wird gesagt: „Ich möchte Abnehmen“ – dieser Satz bringt einem allerdings überhaupt nichts. Es wird nicht gesagt, wie viel, in welchem Zeitraum und ob es realistisch ist. Viele schreiben ihre Ziele auch nicht auf oder visualisieren sie anders, sie sagen sie nur zu sich selbst. Das ist zu wenig, so vergeht schnell der Fokus und das Ziel wird aus den Augen verloren. Ziele erreichen leicht gemacht mit diesen Strategien.

Strategie 1 – Mach es klassisch und bewährt

Schritt 1 – Setze dir ein Ziel, aber richtig

Um Ziele zu formulieren und dadurch leichter zu erreichen gibt es eine einfache Formel, nämlich die S.M.A.R.T – Formel. Denn nur wenn dein Ziel vernünftig formuliert ist treibt es dich an und bleibt dir im Fokus.

S.M.A.R.T steht hier für:

  • Spezifisch – ein klar definiertes Ziel als ganzen Satz formulieren
  • Messbar – messbare Parameter einbauen, um zu definieren ob das Ziel erreicht wurde
  • Attraktiv – ein Ziel muss auch attraktiv sein, um es zu erreichen (was treibt mich an, warum will ich es erreichen)
  • Realistisch – natürlich muss es auch realistisch sein Terminiert – und es muss zeitlich fixiert sein (entweder in einem Zeitrahmen oder zu einem bestimmten Datum

So könnte ein Beispielziel mit der S.M.A.R.T – Formel aussehen:

„Ich werde bis 01.06.2019 mein Gewicht von 85kg um 10kg auf 75kg senken, damit ich in der Sommerzeit wieder eine gute Figur mache und mich wieder besser fühle!“

Das ist natürlich jetzt ein sehr einfaches und oberflächliches Ziel, aber sollte nur zur Veranschaulichung dienen.

Also formuliere dein Ziel mit der S.M.A.R.T – Formel und gib an was genau du erreichen willst, wie du es nachvollziehen kannst, warum du es überhaupt erreichen möchtest, ob das auch realistisch ist und wann du es erreicht haben willst. Schreibe immer in der Gegenwartsform und setze dein Ziel auch nicht zu klein an (sonst ist es nicht attraktiv )

Schritt 2 – Schreibe dein Ziel auf und bleib dran

Das ist sehr wichtig und geht natürlich auch aus der S.M.A.R.T – Formel heraus, aber ich möchte es nochmal extra und genauer erläutern. Wenn du dein Ziel/deine Ziele aufschreibst, dann hast du sie immer vor dir. Lege dir am besten ein Notizbuch zu, führe ein Erfolgsjournal oder einen Kalender mit Planer und Notizmöglichkeiten.

Welches du hier bevorzugst bleibt dir überlassen und ist ein bisschen Geschmackssache. Auf Amazon findest du eine gute Auswahl an geeigneten Exemplaren. Einfach in die Suche „Erfolgsjournal“ eingeben und du hast einige Ergebnisse.

Wichtig ist, dass du jeden Tag etwas für dein Ziel machst und aufschreibst. Schreibe immer auf was du heute machen möchtest, um deinem Ziel näher zu kommen und hake es ab, wenn du es gemacht hast (auch gerne am nächsten Tag, wenn du die Tagesziele definierst). Bei den meisten guten Erfolgsjournalen gibt es sowieso die Möglichkeit und du wirst durch deine täglichen Ziele geführt.

Machst du es nur über einen eigenen Notizblock, dann musst du dies selbst durchführen. Reflektiere jeden Tag bis zu deinem Ziel.

Schritt 3 – Eliminiere Zeitfresser, welche dich von deinem Ziel abhalten

Mit Zeitfresser ist hier gemeint, alles was dir wertvolle Zeit nimmt und dir keinen Mehrwert für dein Ziel gibt. Einige davon sind Fernsehen, Social Media (privat), shoppen, etc… Zeit mit der Familie und mit Freunden (egal was ihr macht) gehört für mich nicht dazu, weil es keine verschwendete Zeit ist mit unseren Liebsten zusammen zu sein, auch wenn sie direkt nichts mit dem Ziel zu tun haben. 

Und es geht auch nicht darum alles komplett wegzulassen, sondern auf ein Minimum zu reduzieren, damit dir das Wertvollste was du beim Erreichen von Zielen hast - nämlich die Zeit – nicht abhandenkommt. Also finde die Zeitfresser, welche dich jeden Tag von etwas abhalten, und minimiere oder eliminiere sie aus deinem Tagesablauf.

Schritt 4 – Mache Sport

Sport bringt dich dazu abzuschalten, schüttet Endorphine aus und macht dich stärker, sowohl innerlich als auch äußerlich. Ein fitter und trainierter Körper geht mit einem fitten Kopf einher. Dabei ist es völlig egal welcher Sport ist, solange er dir Freude bereitet und es für dich möglich ist ihn leicht zu machen. Wenn dein Ziel abnehmen ist, wird der Sport sowieso in dein Ziel einfließen. Sport zählt nicht zu oben genannten Zeitfressern, weil er dir einfach so viel bringt. Zusätzlich lehrt einen das Training auch in schweren Situationen durchzuhalten.

Also sei es Laufen, Krafttraining, Tennis, Inline-Skaten oder sonstige sportliche Aktivitäten – versuche die Bewegung in deinen Alltag zu integrieren.

Es muss nicht immer eine Stunde Fitnesscenter sein, es können auch mal nur 20 Minuten daheim sein. Zeit für Sport findet man immer und er hilft dir beim Ziele erreichen.

Falls du in Wien oder Umgebung wohnst kannst du mich anschreiben oder hier vorbeischauen.

Schritt 5 – Umgebe dich mit positiven Menschen und gleichgesinnten

Das ist sehr wichtig. Erzähle vielen Leuten was du vorhast und umgib dich mit positiven Menschen, welche dich bei deinem Vorhaben unterstützen. Gleichzeitig halte dich fern von negativen Menschen, die dir nur einreden wollen, dass du deine Ziele nicht schaffst- Diese Menschen werden dich leider zum Scheitern bringen, dafür werden dich alle positiven Menschen motivieren und beflügeln.

Das Umgeben mit Gleichgesinnten ist auch sehr wichtig, weil du nicht allein dastehst mit deinem Ziel. Also wenn du Abnehmen möchtest, geh in eine Abnehmgruppe, nimm dir einen Personal Trainer oder geh zu Gruppentrainings. Die Dynamik von anderen wird dich mitreißen und dir helfen am Ball zu bleiben. Das gibt es natürlich auch für so ziemlich jedes andere Ziel. Sollte es noch keine so eine Gruppe geben, dann gründe eine mit anderen, welche das gleiche Ziel verfolgen.

Es gibt einen Spruch: „Wenn du der klügste im Raum bist, bist du im falschen Raum.“ Ich würde den Satz erweitern und sagen: „Wenn du der klügste und positivste Mensch im Raum bist, bist du im falschen Raum.“ Damit ist einfach nur gemeint, versuche immer Kontakt mit Menschen zu haben, welche schon das geschafft haben was du schaffen möchtest. Das wird dir beim Ziele erreichen helfen.

Also umgib dich mit positiven und gleichgesinnten Menschen.

Schritt 6 – Lass dich von Rückschlägen nicht runterziehen

Wir alle erleiden oft auch Rückschläge auf unserem Weg, weil eine Zielerreichung nie eine gerade Linie ist. Es kann immer etwas passieren mit dem man nicht gerechnet hat. Die Frage ist allerdings wie wir damit umgehen. Wenn du jetzt mal zwei Tage nicht an deinem Ziel arbeiten konntest, weil irgendwas ganz Wichtiges dazwischengekommen ist, wie reagierst du? Haust du das ganze Ziel über den Haufen, weil es eh schon egal ist oder machst du einfach da weiter wo du aufgehört hast und erreichst es trotzdem?

Wenn Menschen zum Beispiel abnehmen wollen und dann kommt plötzlich mal ein Tag oder auch nur eine Mahlzeit, die nicht in den Plan passt, wird oft das komplette Abnehmvorhaben über den Haufen geworfen. Dabei ist das ja gar nicht nötig und es wirft dich auch kaum zurück dieser Tag. Aber da kommt dann oft so ein „Scheiß drauf“ und alles bleibt wieder beim Alten.

Also lass dich von Rückschlägen nicht runterziehen, sondern sag dir einfach „Jetzt erst recht“ und mach weiter.

Schritt 7 – Lege dir eine Morgenroutine zu

Das klingt vielleicht etwas spießig, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wir lieben Gewohnheiten und gleiche Abläufe, das fällt uns leicht. Mit einer Morgenroutine startest du schon perfekt in den Tag. Das muss nichts Aufwendiges sein, je simpler desto besser. Es gibt im Internet hunderte Morgenroutinen von erfolgreichen Menschen, aber ich finde es wichtiger seine eigene Routine zu finden.

Als Beispiel: der Wecker läutet, du drückst nicht den Snoozebutton, sondern stehst gleich auf. Du trinkst deinen Kaffee, putzt deine Zähne und meditierst für zehn Minuten oder machst eine Runde Yoga.

Schon kann der Tag beginnen. Deine Routine kann natürlich auch komplett anders aussehen.

Strategie 2 – Mach es kreativ

Die zweite Strategie Ziele erreichen zu können ist, sich an Hollywood zu orientieren. Und zwar an Drehbuchautoren, beim Charakter kreieren. Wenn Autoren einen

Charakter kreieren, dann überlegen sie sich jedes Detail. Was sind seine Schwächen, Stärken, Eigenschaften, etc. Sie zeichnen den Charakter, geben ihm Fähigkeiten, beschreiben was er können soll, was er tun wird und dadurch wird er zum Leben erweckt. Das gleiche kannst du auch für dich machen. Visualisiere den Menschen der du sein möchtest. Bestimme welche Fähigkeiten, welche Stärken du haben wirst und welche Dinge du tun wirst. Zeichne und schreibe alles nieder was deinen Charakter ausmacht, was er tut und was er kann. Beschreibe und/oder zeichne es so genau wie möglich, damit du es so genau wie möglich vor dir siehst.

Je genauer dein Charakter aussieht, desto leichter wirst du den Weg dorthin sehen. Nur bleib realistisch beim Charakter beschreiben.

Abschließende Worte

Egal für welche Strategie du dich entscheidest, ich hoffe du wirst damit deine Ziele erreichen. Setzt euch große Ziele, macht euch eine Strategie und legt los mit dem Erreichen dieser Ziele. Ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr!

1 Kommentar

  • Sehr guter Artikel mit guten Tipps.

Was denkst du?

Locations
Wien
Graz 
Follow us
Impressum
Datenschutz
AGB

© City Boot Camp